POLITIK

POLITIK UND WESTAST

AUFTRAG ERFÜLLT 


Das wär doch was!
Herr Fehr Frau Frank Frau Gonzalez Bassi

Bringt Biel in die Top 20. 
Die 20 velofreundlichsten Städte der Welt

Bis heu­te habt Ihr es mit Biel bloss in die Rän­ge «un­ter fer­ner lie­fen» ge­schafft. Ent­täu­schend. Kei­ne Aus­re­den mehr, macht was.

So wie vie­le an­de­re Städte :

Die Stadt Biel reagiert!


Ständerats-Wahl 2019:

Verbockt

(am 1. No­vem­ber 2019 mit ei­ner rea­lis­ti­schen Vor­ah­nung geschrieben)

Wer glaubt, bei der Stän­de­rats­wahl im Kan­ton Bern ge­be es für die West­ast-Op­po­si­ti­on nur ei­nes: ei­ne Stim­me für Re­gu­la Rytz und ei­ne Stim­me für Hans Stöck­li, und al­les kommt gut, der oder die täuscht sich ge­wal­tig. Denn nur Ali­ce im Wun­der­land glaubt, dass die SVP und ihr Kan­di­dat kei­ne Chan­ce auf Platz eins oder zwei haben..

Es gibt al­so ein be­sorg­nis­er­re­gen­des worst-ca­se-Sze­na­rio für die West­ast-Geg­ne­rIn­nen, das ei­ni­ge un­ter ih­nen ein­fach aus­blen­den. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf:

Rang 1: Hans Stöck­li 135’000 Stimmen
(viel­leicht pro West­ast, viel­leicht da­ge­gen, wer weiss?
Er weiss es, sagt es aber nicht )

Rang 2: Wer­ner Salz­mann 133’000 Stim­men (pro Westast)

Rang 3: Re­gu­la Rytz 132’850 Stim­men (con­tra West­ast)

Um die­ses De­ba­kel zu ver­mei­den, gibt es nur ei­ne Stra­te­gie: Auf dem Wahl­zet­tel der West­ast-Op­po­si­ti­on ist nur ei­ne Zei­le aus­zu­fül­len: REGULA RYTZ. Die zwei­te Zei­le muss leer blei­ben. Weil je­de Stim­me für Hans Stöck­li die Ge­fahr er­höht, dass die grü­ne Re­gu­la Rytz statt ins Stöck­li in den Na­tio­nal­rat bug­siert wird.

Wenn es Hans Stöck­li ge­lin­gen soll­te, Re­gu­la Rytz den Ein­tritt in den Stän­de­rat zu ver­weh­ren, dann wä­re sei­ne Tak­tik auf­ge­gan­gen. Hans Stöck­li first und im­mer nur Hans Stöck­li first.

Ge­wählt:

2x PRO WESTAST
(SVP-Salz­mann und Stöckli)

Schwarzer Tag für die
Westast-GegnerInnen

Vie­le Wäh­le­rin­nen und Wäh­ler im Kan­ton Bern sind am 17. No­vem­ber aus ih­ren grün­ro­ten Träu­men ge­ris­sen wor­den. Ih­re ver­meint­lich cle­ve­re Stra­te­gie ist nicht auf­ge­gan­gen – im Gegenteil.

Ge­wählt: Salz­mann (SVP) und Stöck­li (SP); über­zäh­lig Rytz (Grü­ne).

Hans Stöck­li, der nun Kro­ko­dils­trä­nen dar­über ver­giesst, dass es für kei­ne Frau aus dem Kan­ton Bern in den Stän­de­rat ge­reicht hat, wuss­te ge­nau, was das Zwei­er­ti­cket (mit dem Auf­ruf Stöckli/​Rytz zu wäh­len) sollte:

Nicht rot/​grün stär­ken, son­dern Re­gu­la Rytz im Zaum zu hal­ten . Denn ei­nes war im­mer klar: die SVP ist im Kan­ton Bern mit ei­nem rot­grü­nen Ti­cket nicht zu besiegen.

Hät­ten ein paar Tau­send Wahl­be­rech­tig­te nur «Re­gu­la Rytz» auf den Wahl­zet­tel ge­schrie­ben und die zwei­te Zei­le leer ge­las­sen, sä­he das Re­sul­tat für die West­astgeg­ne­rIn­nen, für grü­ne An­lie­gen und für die Frau­en ganz an­ders aus.

Ge­wählt: Salz­mann und Rytz; über­zäh­lig Stöck­li.

Die­ses rea­lis­ti­sche Wahl­ziel konn­ten und woll­ten vie­le den grü­nen An­lie­gen zu­ge­neig­te Ber­ne­rin­nen und Ber­ner nicht an­stre­ben. Sie träum­ten viel­mehr da­von, ei­ne rot­grü­ne Ver­tre­tung ins Stöck­li zu wäh­len und die SVP auszubooten .

Jetzt ha­ben Sie die Rech­nung erhalten:

SVP-Salz­mann ein­ge­han­delt und Re­gu­la Rytz ver­lo­ren. Der la­chen­de Drit­te ist wie­der ein­mal Hans Stöck­li. Und Re­gu­la Rytz und ih­re grü­nen Wahl­stra­te­gen ha­ben ei­ne bit­te­re Lek­ti­on er­teilt bekommen.

Im Klar­text: Für die nächs­ten vier west­astent­schei­den­den Jah­re sit­zen als kan­to­nal­ber­ni­sche Ver­tre­ter zwei west­astfreund­li­che Man­nen im Ständerat.

Das heisst für die West­astgeg­ne­rIn­nen: Von den Ber­ner Stän­de­rä­ten ist kei­ne Un­ter­stüt­zung zu er­war­ten. Des­halb gibt es nur ei­nes: Das Volk muss den West­ast bo­di­gen. Im Dia­log­pro­zess und bald wie­der auf der Strasse.


DER ERFINDER

Quel­le: Der Bund, 25.10.2007

STÖCKLI HANS
ALLES IM GRIFFAUCH DIE WESTAST-OPPOSITION

Quel­le: facebook/​bielnotreamour/​Eröffnung A5-Ostast


DRSCHTOUDRSCHTOUWOESCHETZDRSCHTOU?

KREISEL STRANDBODENMONTAG MORGEN 08.54 UHR

KREISEL STRANDBODENMONTAG MORGEN 08.56 UHR

Eine Antwort auf „POLITIK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.